So lernst Du Fotografieren

„…wer es analog nicht schafft, wird es digital auch nicht schaffen…
…wer es analog geschafft hat, brauch es digital nicht zu versuchen…“
– Andreas Weidner –

Mit dem Wandel von Analog zu Digital und der Aufhebung des Schutzes der Berufsbezeichnung des Fotografen (2004) wurde die Welt mit unglaublich vielen schlechten Bildern überschüttet. Die Inflation des Momentes hatte begonnen und der Untergang einer ganzen Kunstform schien prophezeit. Aber Totgesagte leben länger – das hat nicht zuletzt der Musikmarkt vorgelebt – und die Renaissance der analogen Fotografie hat längst begonnen.

Wie lerne ich Fotografieren?

„Wer als Anfänger die Gestaltungsregeln der Fotografie ignoriert, hat keinen Verstand. Wer sich aber fotolebenslang daran klammert, hat keine Phantasie.“
– Detlev Motz –

Um das Zitat von Detlev Motz aufzugreifen, geht es im ersten Schritt um das schnöde erlernen der Gestaltungsregeln, um diese – aus meiner Sicht – in der Praxis so sehr zu verinnerlichen, dass man nicht mehr darüber nachdenken muss. Und noch eine wichtige Wahrheit eines alten Meisters:

„Die ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten.“
– Helmut Newton –

Man kann Fotografieren nur durch Fotografieren erlernen. Wenig Theorie will viel geübt werden. Neben den Gestaltungsregeln muss die Kamera beherrscht und die technischen Zusammenhänge verstanden werde. Dann kommen Glück und Talent dazu.

Die Analoge Fotografie ist wie geschaffen für diesen Lernprozess: erst die Limitierung auf max. 36 Bilder und die Unmöglichkeit, das Bild sofort nach dem Schuss beurteilen zu können, entfaltet diese unglaublich kreative Spannung, welche kaum ein anderes Medium bieten kann. HIER geht es zu unseren Workshops

Fotoschule CastleLabs – lerne mit uns die Grundlagen und Vielfalt der analogen Fotografie kennen

Zu Unrecht geriet die analoge Fotografie in den letzten Jahren immer mehr in Vergessenheit. Nur wenige begeisterte und leidenschaftliche Fotografen widmeten sich auch weiterhin mit Fingerspitzengefühl, Können und höchsten Ansprüchen der analogen Fotografie. Gleichzeitig startete die Digitalfotografie einen einmaligen Siegeszug und trug vor allem dazu bei, dass die Welt in rasanter Geschwindigkeit mit unzähligen schlechten Bildern konfrontiert wurde. Die Magie eines guten Bildes ging verloren und mehr und mehr wurden Fotos auf den Weg gebracht, die es nicht lohnte, in Erinnerung zu behalten. Die Fotoschule CastleLabs ist davon überzeugt, dass die analoge Fotografie noch heute die beste Wahl ist und auch in Zeiten der Digitalkameras und innovativen Bildbearbeitung weder an Charme, noch an Reiz und Leidenschaft verloren hat.

Unsere Fotoschule vermittelt wichtige Grundlagen

Mit unserer Fotoschule richten wir uns in erster Linie an Anfänger, die die analoge Fotografie von Grund auf erlernen möchten. Unsere Fotokurse sind so aufgebaut, dass du zu Beginn mit den Grundlagen der Gestaltungsregeln vertraut gemacht wirst. Wir zeigen dir, wie ein gutes analoges Bild aufgebaut ist und verraten dir Tipps und Tricks, wie du diese mit der analogen Technik umsetzen kannst. In unserer Fotoschule ist die Theorie aber nur ein Teil des Kursangebotes. Auch die beste Theorie nützt dir immerhin wenig, wenn du sie nicht in der Praxis anwenden kannst. Aus diesem Grund nehmen wir uns gemeinsam die Zeit, um die Grundlagen auch in praktischen Einheiten umzusetzen.

Von der Aufnahme zum fertigen Bild

Lass dir eines versichern: Fotografie ist vor allem Übung. Beherrschst du die Grundlagen, ist die Basis für gute Bilder immer mit dabei. Trotzdem brauchen gute BIlder auch immer eine gewisse Übung. Helmut Newton war es einst, der davon überzeugt war, dass die ersten 10.000 Aufnahmen eines Fotografen die Schlechtesten sind. Auch du wirst bemerken, dass jedes deiner Bilder mit der Zeit mehr Tiefe und Ausdrucksstärke gewinnt. Analoge Fotografie stellt einen ganz eigenen Lernprozess dar. Unser Ziel ist es, dich auf diesem Lernprozess als Fotoschule zu begleiten und dich Stück für Stück an die Vielfalt der traditionellen Fotografie heranzuführen. So ist es für uns selbstverständlich, dass wir dir zeigen, wie analoge Aufnahmen richtig entwickelt werden.